BLAU Projects

Fachgutachten & Forschung . Amphibien

Larvenabdrift durch anthropogene Abflussextreme als Gefährdungsfaktor für den Feuersalamander

  • Projektvolumen: bisher ca. 140 h
  • Dauer: seit 1999
  • Auftraggeber: Eigenprojekt
  • Besonderheiten: Daten bis 2001 sind in die Diplomarbeit I eingeflossen

Seit 1999 wird durch jährlich 2 bis 4 nächtliche Larvenkartierungen die Verlustrate in der Larvalphase ermittelt. Durch Zählung vor und nach Starkregenereignissen ist der Einfluss der "Katastrophendrift" auf die verschiedenen Populationen feststellbar. Die untersuchten Bachsysteme befinden sich alle im Dresdner Elbtal.

Weitere Projektfotos

  • Larvenabdrift
  • Larvenabdrift
  • Larvenabdrift
  • Larvenabdrift
Fotos: Jan Blau / 1990-2006 | Klick fuer eine groessere Ansicht